Blog


05.12.2018

Von Science bis Fiction im Pop-Up Store: "Von Mensch bis Maschine"

Heute fand als Teil der Reihe "Von Science bis Fiction" ein Infoabend im Pop-Up-Store der Erlebniswelt Mobilität Aachen statt. Dabei ging es um das Thema: "Von Mensch bis Maschine".

Was bedeutet Digitalisierung konkret für unsere Fortbewegung? Und was bringt es eigentlich, wenn Maschinen den Menschen am Steuer unterstützen oder irgendwann sogar ersetzen? Diese und weitere Themen wurden von den Experten vorgestellt und dann in einer offenen Disskusionsrunde mit den Bürgern erörtert.

Zur Reihe "Von Science bis Fiction":

Auch für Bewohnerinnen und Bewohner einer digitalen Modellregion klingen Dinge wie autonome Fahrzeuge oder Lufttaxis häufig noch nach Science Fiction. Genau hier setzt die Reihe „Von Science bis Fiction“ an, die immer Mittwochs im Dezember (5.12., 12.12., 19.12., jeweils 19.00-21.00h) im Pop-Up-Store der Erlebniswelt Mobilität Aachen (Markt 1) stattfindet. Ausgehend von bekannten Science-Fiction-Inhalten aus Film und Fernsehen informieren dort Expertinnen und Experten aus den Reihen der Partner der Erlebniswelt (z.B. e.GO, Ford, Stadt Aachen, ASEAG) bürgernah darüber, welche technologischen Neuerungen uns im Bereich der Mobilität tatsächlich schon bald erwarten könnten.


04.12.2018

Eröffnung des Pop-Up Stores

Heute hat der Pop-Up Store der Erlebniswelt Mobilität Aachen seine Türen geöffnet. Ein intelligentes Hoverboard, das ganz ohne menschliche Anleitung Dinge transportiert? Autos, die sich per Lichtsignal absprechen? Vom 04. bis 20.12. kann sich jeder selbst ein Bild machen von diesen und anderen Beispielen der mobilen Zukunft in Aachen. Alles direkt im Zentrum von Aachen!


EMA Pop Up-Store
04. bis 20. Dezember 2018
Geöffnet dienstags bis samstags von 11.00 – 17.00 Uhr
Markt 1, 52062 Aachen
Eintritt frei


22.10.2018

Besuch durch NRW-Verkehrsminister Wüst

Am 22.10.2018 hat NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst im Rahmen seiner Mobilitätstour Innovationsstandorte der Region Aachen besucht. Auch die Erlebniswelt Mobilität Aachen war über die Netzwerkpartner e.GO Mobile AG und die RWTH in diesen Besuch integriert. Der Minister besuchte das Aldenhoven Testing Center (ATC) und das Future Mobility Center der RWTH Aachen und konnte sich dabei über den Stand der Entwicklung des automatisierten und vernetzten Verkehrs informieren. Zudem war es ihm möglich am Werk der e.GO Mobile AG das Elektrofahrzeug e.GO Life auszuprobieren.